Web

 

CIO Tech Poll: Frühlingsgefühle bleiben heuer aus

03.04.2007
Die Budget-Erwartungen der IT-Chefs sind derzeit deutlich niedriger als vor einem Jahr.

Ihren eigenen Prognosen zufolge haben die US-amerikanischen CIOs in den kommenden zwölf Monaten gegenüber den zurückliegenden um durchschnittlich 5,1 Prozent höhere finanzielle Mittel zur Verfügung. Das klingt gut, ist aber relativ wenig, wenn man berücksichtigt, dass die IT-Chefs vor einem Jahr noch eine mittlere Budgetsteigerung von 8,6 Prozent erwarteten. Im vergangenen Dezember lag dieser Wert mit 5,8 Prozent ebenfalls höher als im gerade zu Ende gegangenen März.

Diese Ergebnisse entstammen der "Tech-Poll"-Studie, in der die COMPUTERWOCHE-Schwesterpublikation "CIO" alle drei Monate ihre Leser zu deren Ausgabeverhalten befragt (zum Thema IT-Investitionen siehe auch: "Freiräume wollen erkämpft sein"). Diesmal gaben 124 IT-Manager detaillierte Auskunft.

"Unsere jüngsten Befragungsergebnisse legen den Schluss nahe, dass die IT-Ausgaben in diesem Jahr gedrosselt werden", bestätigt Edward Yardeni, Präsident des an der Studie beteiligten Marktforschungsunternehmens Yardeni Research Inc. Die Ursache sei wohl darin zu suchen, dass die Firmen-Manager für 2007 ein schwächeres Wirtschaftswachstum befürchteten. (qua)