Web

 

Ciena schluckt Cyras für zwei Milliarden Dollar

20.12.2000
Die auf optische Netzwerkkomponenten spezialisierte Ciena Corp. übernimmt mit Cyras einen Experten für Metropolitan Area Networks (MANs). Cienas Aktienkurs bekam der Deal allerdings gar nicht.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf optische Netzwerkkomponenten spezialisierte Ciena Corp. aus Lithicum im US-Bundesstaat Maryland übernimmt für rund zwei Milliarden Dollar in Aktien den in Privatbesitz befindlichen Konkurrenten Cyras Systems Inc. Cyras hat seinen Sitz im kalifornischen Fremont und ist auf optische Komponenten für Metropolitan Area Networks (MANs) spezialisiert. Der Deal soll im ersten Quartal kommenden Jahres abgeschlossen werden und bedarf noch der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.

Der Aktie von Ciena bekam die Übernahmenachricht allerdings gar nicht gut: Der Kurs brach gestern Nachmittag um gut 23 Dollar auf 73,19 Dollar ein (ist aber noch immer weit von seinem Jahrestief von 22,69 Dollar entfernt). Das Unternehmen hatte seine Gewinnerwartung (außergewöhnliche Belastungen durch die Akquisition nicht mitgerechnet) auf 19 bis 22 Cent nach unten korrigiert, weil der Cyras-Deal wohl nicht vor der zweiten Hälfte des Jahres 2002 positive Auswirkungen auf die Bilanz hat. Analysten hatten für das laufende Geschäftsjahr bisher einen Profit von 70 Cent je Anteilschein erwartet. Erst Anfang des Monats hatte Ciena einen fünffach höheren Quartalsgewinn als vor einem Jahr gemeldet.