Web

 

CIA feuert interne Geheim-Chatter

04.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Geheimdienst CIA hat vier Mitarbeiter entlassen und 18 weitere abgemahnt, weil sie innerhalb des CIA-Netzes einen nicht genehmigten Chatroom betrieben hatten (Computerwoche online berichtete).

Laut CIA begann der Missbrauch des Netzes bereits Mitte der 80er Jahre, als noch ein Mainframe installiert war. Mit der Migration auf neuere Systeme zogen auch die "versteckten" Datenbanken um. Bis zu 180 CIA-Beschäftigte waren zeitweise mit dem "Projekt" beschäftigt. "Die Anführer gaben sich die größte Mühe, diese Aktivitäten geheim zu halten", so der CIA. Nach außen seien keine geheimen Informationen gelangt - Entlassungen und Abmahnungen erfolgten jedoch auf Grund des "massiven Vertrauensbruchs".