Web

Browser

Chrome für Mac mit Extensions und Bookmark Sync

11.01.2010
Von 
Thomas Cloer war Redakteur der Computerwoche.
Mit dem neuesten Dev-Channel-Update beherrscht der Google-Browser Chrome nun auch in der Mac-Version Extensions und Bookmark-Abgleich über mehrere PCs hinweg.
Chrome beherrscht nun auch unter Mac OS X Extensions und Bookmark Sync.
Chrome beherrscht nun auch unter Mac OS X Extensions und Bookmark Sync.

Seit einigen Tagen gibt es Chrome für Windows, Mac OS und Linux in der neuen Dev-Channel-Version 4.0.288.1. Diese schaltet auf Macs endlich die Extensions und den Bookmark Sync frei (allerdings sollte man bei letzterem davon absehen, neue Ordner anzulegen). Chrome-Nutzer können damit auch auf Apple-Rechnern die neuen Erweiterungen für den Google-Browser ausprobieren und ihre Lesezeichen mit anderen Rechnern abgleichen, auf denen sie Chrome verwenden.

Chrome verwendet mit dem Open-Source-Projekt "WebKit" die gleiche Rendering-Engine wie der Apple-Browser "Safari". Auf dem Mac glänzt der Google-Browser wie auch unter Windows mit schnellem Start und Seitenaufbau. Vor allem JavaScript-intensive Web-Anwendungen laufen in Chrome dank der schnellen JavaScript-Engine "V8" flüssig, wenngleich die Mac-Version für Mac OS X 10.6 "Snow Leopard" noch nicht in 64 Bit vorliegt.

Chrome-Anwender auf dem Mac müssen die neue Version übrigens manuell installieren - die letzten 4.0.249.x-Builds gehören zum Beta Channel und aktualisieren sich nicht automatisch.