Chipgeschäft ist der Motor für Motorola

22.04.1988

MÜNCHEN (CW) - Dank hoher Nachfrage nach Halbleitern hat der amerikanische Elektronikkonzern Motorola lnc. ein gutes Quartalsergebnis vorgelegt. Der Umsatz stieg um 26 Prozent auf 1,95 Milliarden Dollar. Der Gewinn schnellte in der selben Zeit aufs Doppelte; er beträgt für das 1. Quartal 114 Millionen Dollar.

Die deutsche Motorola GmbH hingegen legte ein enttäuschendes Ergebnis vor. So ging im abgelaufenen Geschäftsjahr der Umsatz um 7 Prozent auf 665 Millionen Mark zurück - laut Geschäftsleitung Folge von starken Preisrückgängen bei Halbleitern und von einem (zugunsten anderer Produktionsstandorte) deutlich verminderten Export. Die Mitarbeiterzahl blieb mit rund 1400 stabil. Gegenüber einem Gewinn von 6,5 Millionen Mark im Vorjahr schloß die Motorola GmbH 1987 mit einem Fehlbetrag in Höhe von 3,3 Millionen Mark ab.