Web

 

Chip-Equipment-Markt noch immer schwach

27.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Angaben des Branchenverbandes Semiconductor Equipment and Materials International (SEMI) wurde im April dieses Jahres für insgesamt 1,67 Milliarden Dollar weltweit Ausrüstung für Fertigung und Testen von Halbleitern ausgegeben. Dies entspricht einem Rückgang von 41,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Allerdings ist das Minus auch das geringste der vergangenen elf Monate, was Hoffnung auf eine allmähliche Besserung macht.

Vor allem in den USA und in Japan zeigen sich die sprichwörtlichen Silberstreifen am Horizont: Die Chipausrüster aus den Vereinigten Staaten meldeten für Mai 2002 gegenüber dem Vormonat um neun Prozent gestiegene Auftragseingänge; in Japan lagen die Bestellungen im April um 20,4 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. (tc)