Apps ohne Wlan

Chinesische iPhones sperren WLAN auf App-Ebene

Eine zusätzliche Einstellung findet sich auf in China verkauften iPhones. Neben Mobilfunk können die iPhones auch WLAN für Apps sperren.

Ab iOS 7 lässt das iPhone oder das iPad mit dem mobilen Modul den Nutzer steuern, welche Apps die Daten im mobilen Traffic ziehen und welche nicht. Dafür ist der Wechsel in die "Einstellungen - Mobiles Netz" notwendig. Eine ähnliche Einstellung aber für WLAN-Daten hat ein Reddit-Nutzer am Wochenende entdeckt. Der Clou hier: Offenbar für chinesische iPhones hat Apple eine Extra-Einstellung in iOS 10.3.2 einprogrammiert. In der WLAN-Einstellung werden die gesamten Apps aufgelistet, die sich mit dem Internet verbinden. Der Nutzer hat nun die Möglichkeit, einzelnen Apps den Internet-Zugang zu verbieten.

Chinesische iPhone habe eine zusätzliche WLAN-Einstellung.
Chinesische iPhone habe eine zusätzliche WLAN-Einstellung.

Zwar gibt es seit je her auf dem iPhone und iPad die Einstellung "Flugmodus", doch diese sperrt jegliche Datenverbindung (außer GPS) für alle Apps und Einstellungen. Mit der neuen chinesischen Funktion ist nun eine Auswahl möglich. Es kann sich hier nur um eine native Funktio handeln, die auch Apple so vorgesehen hat, denn einen Jailbreak für iOS 10.3.2 gibt es nicht, zumindest nicht für alle zugänglich.

Anscheinend ist die Funktion an lokale Regelungen gebunden. So hat China ein spezielles Sicherheitsprotokoll für drahtlose Verbindungen entwickelt. Dieses Protokoll war der Grund dafür, warum Apple eigene iPhones noch in den Jahren 2010 und 2011 erst Monate später im Land offiziell verkaufen konnte.

Apple passt ab und zu seine Software an die lokalen Anforderungen an: So fehlt auf den in den Vereinigten Arabischen Emiraten verkauften iPhones die Facetime-App. Auf den iPhones in Deutschland findet sich zum Beispiel in den Einstellungen der Musik-App eine von der EU empfohlene Kopfhörerlautstärke (Einstellungen – Musik - Maximale Lautstärke - Max. Lautstärke (EU)). Diese ist um rund 30 Prozent geringer als die maximal mögliche Lautstärke auf dem iPhone. (Macwelt)