Web

 

Chinesische Internet-Cafébetreiber müssen hinter Gitter

29.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein chinesisches Gericht hat nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua zwei Betreiber eines Internet-Cafés in der Hauptstadt Beijing zu drei und eineinhalb Jahren Haft sowie Geldstrafen verurteilt. Zheng Wenjing und Zhang Minmin hatten ihr "Blue Speed Cyber Cafe" ohne Lizenz betrieben. 25 Besucher kamen ums Leben, als zwei jugendliche Vandalen in dem überfüllten Geschäft Feuer legten, dessen Fenster vergittert waren. Anschließend wurden landesweit zahlreiche Internet-Cafés ohne Lizenz und aufgrund mangelnder Sicherheit geschlossen. Die beide Brandstifter aus dem Blue Speed waren bereits im vergangangen August zu lebenslanger Haft verurteilt worden. (tc)