Web

 

Chinas Red Flag Linux geht an die Börse

17.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Red Flag Linux, das speziell für die chinesische Sprache entwickelte Open-Source-Betriebssystem, soll noch vor Ende dieses Jahres an der Hongkonger Börse und an der Nasdaq notiert werden. Die Chinesische Akademie der Wissenschaften, welche die Software vertreibt, erhofft sich mit dem Börsengang ein Aufbrechen des Windows-Monopols in China. Die Einnahmen aus dem IPO sollen Firmen helfen, E-Commerce-Systeme und Software für mobiles Kommunikationsequipment zu entwickeln.