Web

 

Chinas Legend will international expandieren

30.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die chinesische Legend Holdings, laut IDC Marktführer bei Desktops und Notebooks in der Region Asia-Pacific, will künftig verstärkt auch den internationalen Markt ins Visier nehmen. Zu diesem Zweck musste sich das Unternehmen mit "Lenovo" einen neuen Markennamen suchen, denn Legend ist in vielen Ländern der Erde bereits anderweitig reserviert. Das Unternehmen kündigte ferner an, es werde eine Milliarde Yuan (umgerechnet 121 Millionen Dollar) in die Entwicklung neuer Produkte investieren. Finanzchefin Mary Ma erklärte, Legend wolle den Auslandsanteil am Umsatz mittelfristig von jetzt fünf auf 20 Prozent erhöhen. Welche Märkte Legend außerhalb Chinas anpeilt, ist laut ICD-Analyst Brian Ma noch weitgehend unklar. "Sie haben sich bislang ziemlich bedeckt gehalten, ob sie sich für die USA, Kanada oder Westeuropa interessieren", erklärte der Analyst. Kernproblem sei in jedem Fall, Beziehungen zu Unternehmenskunden zu etablieren, die die globalen PC-Riesen längst augebaut hätten. (tc)