Web

 

China Unicom nimmt Kapitalerhöhung vor

17.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - China Unicom, der zweitgrößte Mobilfunkanbieter im Reich der Mitte, hat am heutigen Dienstag die Ausschüttung von fünf Milliarden Aktien zum Stückpreis von knapp 28 Cent (2,3 Yuan) bekanntgegeben. Die Anteilscheine werden an der Shanghaier Börse gehandelt und sind nur bedingt für ausländische Investoren zugänglich. Den erhofften Verkaufserlös von rund 1,4 Milliarden Euro will das Unternehmen für den Ausbau seines CDMA-Netzes (Code Division Multiple Access) mit Qualcomm-Technik und die Entwicklung von mobilen Inhalten investieren.

Im Gegensatz zum gesättigten Handy-Markt in den meisten Ländern Europas besitzen von den rund 1,3 Milliarden Chinesen Schätzungen zufolge nur 175 Millionen ein Mobiltelefon. Probleme bereiten China Unicom allerdings die Netzabdeckung in dem weiten Land und die Konkurrenz mit dem Marktführer China Mobile. (mb)