Web

 

CES: Toshiba zeigt 3,3-Megapixel-Kamera

08.01.2001
Der Preisverfall geht weiter: Auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas hat Toshibas Imaging-Bereich die weltweit erste 3,3-Megapixel-Kamera für unter 600 Dollar präsentiert.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Toshiba Imaging Systems, eine US-Tochter des japanischen Elektronikkonzerns, hat auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas mit der "PDR-M65" die erste Digitalkamera mit 3,3 Megapixel Auflösung präsentiert, die weniger als 600 Dollar kostet. Die maximale Bildauflösung des Geräts beträgt 2048 x 1536 Bildpunkte, gespeichert wird im JPEG-Format auf SmartMedia-Karten (ein 8-MB-Medium wird mitgeliefert). Die PDR-M65 verfügt über eine Vollglasoptik mit dreifachem optischem Zoom. Sie wiegt bei einer Baugröße von 12 x 7,4 x 6 Zentimeter rund 280 Gramm. Die Kamera kommt in Februar 2001 in den Handel und lässt sich via USB (Universal Serial Bus) mit Windows-PCs und Macintosh-Rechnern verbinden.