Web

 

CES: Hardware zum Anziehen

11.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das US-Unternehmen Essential Reality hat auf der Fachmesse Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas einen Datenhandschuh vorgestellt, der herkömmliche Computermäuse ersetzen soll. Das "P5" genannte Gerät wird über eine Infrarot-Schnittstelle mit dem PC verbunden, dann lässt sich der Maus-Cursor von Distanzen bis zu einem Meter aus mit dem Zeigefinger durch Bewegungen in der Luft steuern. Der ursprünglich für 3D-Spiele entwickelte Handschuh ersetzt jedoch keine Tastatur. Er soll im Mai zunächst in den USA für rund 130 Dollar in den Handel kommen.

Xybernaut will seinen mobilen Computer "Poma" im März für 1000 Dollar auf den Markt bringen. Das Gerät soll laut Hersteller in einem Halfter tragbar sein werden und auf einem "SH-4"-RISC-Prozessor von Hitachi basieren. Zur Ausstattung gehören 32 Megabyte Arbeitsspeicher und das Betriebssystem Windows CE. Als Monitor kommt ein kleines Display zum Einsatz, das vor ein Auge geklappt werden kann. Die Steuerung soll mit einem über USB (Universal Serial Bus) angeschlossenen Zeigestift erfolgen. Dienen soll Poma als Web- und E-Mail-Client sowie als MP3-Player. (lex)