Web

 

CEO von Amazon.com spricht sich für Patentrechtsreform aus

10.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Jeff Bezos, CEO (Chief Executive Officer) von Amazon.com, spricht sich für eine Reform des Software-Patentrechts aus. In einem offenen Brief, der auf der Website des Online-Auktionshauses einzusehen ist, antwortet Bezos auf die jüngsten Vorwürfe, Amazon.com würde sein Patentrecht missbrauchen (CW Infonet berichtete). Er schlägt vor, dass Patente im Softwarebereich künftig höchstens fünf Jahre gültig sein sollten, anstatt wie bisher 17 Jahre. Auch sollte Außenstehenden erlaubt werden, vor einer endgültigen Patentvergabe die zu patentierende Software kommentieren zu können. So plädiert Bezos für einen frei zugänglichen Verwahrungsort der Softwarepatente, wo Ermittler prüfen können, ob die Patentidee tatsächlich neu ist. Ganz so weit mit seinen Vorschlägen wollte der CEO dann aber

auch nicht gehen: Die Forderung nach einer Rückgabe der umstrittenen Patente von Amazon.com wies er zurück.