Web

 

CeBIT-Macher versprühen Optimismus

16.08.2005
Nach Angaben der Deutsche Messe AG liegt der aktuelle Anmeldestand bei Fläche und Ausstellern für die CeBIT 2006 höher als zum Vergleichszeitpunkt des vergangenen Jahres.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Angaben des Veranstalters Deutsche Messe AG liegt der aktuelle Anmeldestand für die CeBIT 2006 höher als zum Vergleichszeitpunkt des vergangenen Jahres. Das Plus beziehe sich sowohl auf die Fläche als auch auf die Ausstellerzahl (zur CeBIT 2005 hatten letztlich insgesamt 6246 Aussteller eine Nettofläche von 307.708 Quadratmetern belegt).

Zahlreiche Marktführer, die sich zur Vorveranstaltung noch deutlich später angemeldet hatten, hätten sich heuer frühzeitig für ihren CeBIT-Auftritt entschieden, so die Messe Hannover. So hätten beispielsweise Alcatel, AMD, Arcor, Avaya-Tenovis, BenQ, Casio, Datev, EMC, E-Plus, Hitachi, Intel, LG Electronics, Motorola, Panasonic, SAP, Samsung, Sun Microsystems, Toshiba, Vodafone und Yakumo bereits ihre Standflächen gebucht. Zudem kehrten namhafte Unternehmen nach Jahren zurück - etwa Ericsson, Emerson Networks oder Vestel.

Der Ausstellerboom der vergangenen Jahre aus Asien halte unvermindert an. Auch zur CeBIT 2006 sollen Taiwan, China, Südkorea und Hongkong neben Großbritannien und den USA erneut die stärksten Ausstellernationen sein.

Im Fokus der CeBIT 2006 steht laut Veranstalter "die gesamte digitale Welt von heute und morgen". Ob neue Software im Business-Bereich, Lösungen für das vernetzte Haus, Musik-Downloads oder Telefonieren über das Internet - die Leitmesse der Informations- und Telekommunikationstechnik zeige die ganze Bandbreite an neuen Lösungen für die immer stärker zusammen wachsende Arbeits- und Lebenswelt. (tc)