Web

 

CeBIT: Fujitsu-Siemens bringt Loox-Handheld

04.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Fujitsu-Siemens Computers (FSC) zeigt in Hannover unter anderem seinen neuen Handheld "Loox" auf Basis von Microsofts Betriebssystem "Pocket PC 2002". Die technischen Details des Geräts sind noch nicht vollständig bekannt - möglicherweise aufgrund einer Stillschweigevereinbarung mit Intel, dessen StrongARM-Nachfolger "XScale" das Herz des FSC-PDAs (Personal Digital Assistant) bilden dürfte. Der Loox glänzt laut "Computerwire" unter anderem durch seine Kommunikationsfähigkeiten: Bluetooth wird direkt unterstützt (die Konfiguration der Funknetztechnik soll dabei über ein einfache grafische Oberfläche erfolgen), und schnelle Datentelefonie via GPRS (General Packet Radio Service) lässt sich über ein Ansteckmodul mit eigener Stromversorgung nachrüsten. Nicht bekannt ist, ob letzteres bereits zum Launch des

Loox im März verfügbar ist. (tc)