Web

 

CeBIT: Fachkräftemangel noch akut

19.03.2002

HANNOVER (COMPUTERWOCHE) - Selbst wenn derzeit die IT-Branche neue Mitarbeiter zurückhaltend rekrutiert, möchte niemand die Green Card missen. Um im internationalen Wettbewerb mithalten zu können, sei die Green Card ein sinnvolles Instrument, den hiesigen Arbeitsmarkt als attraktives Angebot für Fachkräfte zu präsentieren, sagte Thomas Michel, Geschäftsführer der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) in Bonn, bei einer Podiumsdiskussion des Karriere-Forums auf der CeBIT. Eine kurzfristige Beschäftigungspolitik führe immer wieder zum Schweinezyklus, so der Verein Deutscher Ingenieure (VDI), der warnte, gerade wieder die gleichen Fehler wie Anfang der 90er Jahre zu begehen. Da nach Meinung des Verbandes in den nächsten drei Jahren jeweils 20 000 Ingenieure und Informatiker auf dem deutschen Arbeitsmarkt fehlten, sei die Greencard ein wichtiges Instrument, gut ausgebildete Fachkräfte anzuwerben. Der Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft) geht noch einen Schritt weiter und ruft die Politik auf, die befristeten Arbeitserlaubnisse in ein vernünftiges Einwanderungsgesetz zu integrieren. (iw)