Web

 

CeBIT: EMC kündigt Speicherlösungen für den Mittelstand an

09.03.2005

HANNOVER (COMPUTERWOCHE) - Die Storage-Company stellte auf der CeBIT unter der Bezeichnung "Express Solutions" vier Lösungen für kleinere und mittlere Unternehmen (KMUs) vor. Sie basieren auf bereits bestehenden Produkten, die durch einen "Solutions Wizard" bedarfsgerecht zu Anwendungspaketen zusammengeschnürt werden können. Mit Hilfe dieses Web-basierenden Werkzeugs sollen Partner in die Lage versetzt werden, aus vorgegebenen Bausteinen entsprechende Lösungen zu konfigurieren.

Die Express Solutions (ES) umfassen Angebote für das Speichern, Sichern, Archivieren und Replizieren von Daten. Die ES for Networked Storage sollen KMUs helfen, ihre Speichersysteme zu konsolidieren. Sie unterstützen Direct Attached Storage (DAS), Storage Area Networks (SANs), Network Attached Storage (NAS) sowie iSCSI. Als Lösung für die Datensicherung dienen die ES for Backup and Recovery, für die Archivierung steht eine Kombination aus Hardware und Software zur Verfügung. Die ES for Business Protection schließlich können Produktiv- und Archivsystem synchron und asynchron zu externen Standorten replizieren.

Die Ausrichtung von EMC auf mittelständische Unternehmen erklärt sich mit dem stark wachsenden Datenvolumen in diesem Segment. Der Hersteller präsentierte Zahlen, wonach KMUs heute ähnliche Datenmengen bewätigen müssen wie Großunternehmen in der zweiten Hälfte der 90er Jahre. EMC berief sich dabei auf Schätzungen, die von 3 bis 10 TB ausgehen. Im Unterschied zu großen Konzernen haben Mittelständler aber keine IT-Abteilungen, die individuelle Speicherlösungen planen und realisieren können. Die Zusammenstellung von vordefinierten Bundles aus Hardware, Software und Services soll ihren Bedürfnissen entgegenkommen. Zusätzlich zur Technik bietet EMC im Rahmen seines Express-Angebots auch die Finanzierung der Systeme an.

Derzeit erwirtschaftet EMC zehn Prozent seines Umsatzes in diesem Markt. Diese Einnahmen wachsen schneller als die aus dem Großkundengeschäft. EMC rechnet außerdem damit, dass KMUs mehr Archivlösungen kaufen werden, weil auch sie bei der Aufbewahrung von E-Mails neuen gesetzlichen Vorschriften genügen müssen. (ws)