Web

 

CCC plädiert für digitale Völkerverständigung

14.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Chaos Computer Club (CCC) hat sich gegen den in der Hackerszene kursierenden Aufruf gewandt, Web-Seiten und andere über das Internet erreichbare Kommunikationssysteme in islamischen Ländern und bei islamischen Organisationen zu zerstören. Es sei unvorstellbar, so der CCC - der sich selbst als "galaktische Vereinigung" bezeichnet -, die Welt in gut und böse zu teilen und ausgerechnet Religion dabei als Maßstab zu nehmen. "Wir stehen hilflos vor der Macht der Zerstörung", erklärte CCC-Sprecher Jens Ohlig. "Aber wir glauben an die Macht der Kommunikation, die sich letztendlich immer als positiver und stärker gezeigt hat als Hass." Sein Kollege Andy Müller-Maguhn ergänzte, elektronische Kommunikationssysteme könnten gerade jetzt einen Beitrag zur Völkerverständigung leisten. Es dürfe trotz der verständlicherweise angespannten Situation nicht dazu kommen,

jetzt Kommunikationslinien zu kappen und damit dem Unverständnis noch mehr Grundlage zu liefern.