Web

 

CAPITIX: Die Winterruhe für Startups ist vorbei

22.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Erste Auswertungen des branchenspezifischen Trendbarometers CAPITIX (Computerwoche online berichtete) deuten an, dass die deutsche Startup-Szene ihren Winterschlaf erfolgreich hinter sich gebracht hat. So ist die Zahl der kapitalsuchenden IT-Startups bei dem CAPITIX-Initiator Capital Stage IT/New Media wieder gestiegen, im Februar wurden mehr als doppelt so viele Businesspläne wie im Dezember vergangenen Jahres eingereicht. Nach Ansicht der Beteiligungsgesellschaft hat sich dabei neben der Quantität auch die Qualität der Anträge verbessert. Demnach haben nun die Mehrheit der Bewerber die Angabe der wichtigsten Kennziffern wie Umsatz-, Ergebnis- und Mitarbeiterplanung, Kapitalbedarf oder Liquiditätssituation als absolutes "Must" für die Bewerbungsunterlagen erkannt.

Ähnlich wie in den USA (Computerwoche online berichtete) zeichnet sich auch hierzulande bei den kapitalsuchenden Startups ein Trend zu Unternehmenssoftware wie ERP-, E-Procurement oder Billing-Anwendungen ab. Daneben wird auch das Thema Security im CAPITIX-Index für das ersten Quartal 2002 eine wichtige Rolle spielen, verrät Oliver Bube, Geschäftsführer von Capital Stage IT/New Media. Seiner Ansicht wird sich gerade in diesem Segment in den kommenden Monaten zeigen, welche Unternehmen die notwendige Umsetzungsstärke besitzen und damit Meilensteine setzen können: "Kunden und Investoren erwarten gerade im Bereich IT-Security neue adäquate Lösungen für die Probleme von heute," kommentiert der CAPITIX-Initiator die aktuelle Entwicklung.

Mit dem Erscheinen des neuen CAPITIX Mitte April werden wir Sie in "Cool Companies - Hot Products" detailliert über das aktuelle Trend- und Gründerklima informieren. (mb)