Web

 

CA tauscht Mitglieder des Verwaltungsrats aus

18.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Computer Associates (CA) hat drei Mitglieder des Verwaltungsrats (Board of Directors) - darunter den Vorsitzenden der New Yorker Börse, Richard Grasso - ausgewechselt. Der Softwarehersteller kommt damit den neuen Unternehmensrichtlinien nach, wonach Vertreter des Gremiums nur für eine begrenzte Zeit im Amt bleiben dürfen. Solche Neuerungen sollen helfen, das von den Bilanzierungsskandalen der vergangenen Monate erschütterte Vertrauen der Anleger wiederherzustellen. Auch der Speicherspezialist EMC hatte Anfang der Woche zu ähnlichen Maßnahmen gegriffen. (Computerwoche online berichtete). Ein viertes Mitglied des Verwaltungsrats verlässt die Firma ebenfalls, allerdings aus anderen Gründen.

CA muss sich unterdessen gegen die wiederholten Versuche des texanischen Investors Sam Wyly erwehren, der den Verwaltungsrat mit seinen eigenen Kandidaten besetzen will, um sich eine teilweise Kontrolle über CA zu verschaffen (Computerwoche online berichtete). Die Chancen für einen Erfolg des Multimilliardärs stehen nicht schlecht, da CA nicht mehr mit einer großen Rückendeckung durch seine Aktionäre rechnen kann. Seit Februar ermittelt die US-Börsenaufsicht SEC wegen des Verdachts der Bilanzfälschung gegen das Unternehmen. Der Aktienkurs ist in den vergangenen sechs Monaten auf mehr als die Hälfte seines früheren Werts gefallen. (sp)