Web

 

CA revidiert Bilanzen für 2000 und 2001

26.04.2004

Computer Associates hat angekündigt, es habe in den Geschäftsjahren 2000 und 2001 ingesamt 2,2 Milliarden Dollar Umsatz verfrüht verbucht (1,78 Milliarden Dollar für 2000 und 445 Millionen Dollar für 2001). Seinerzeit arbeitete CA teilweise mit einem "35-Tage-Monat", um zu Ende eines Fiskalquartals eigentlich noch nicht komplette Abschlüsse trotzdem bereits zu verbuchen. Als Ergebnis der Revision verringert sich der für das Geschäftsjahr 2001 bislang ausgewiesene Verlust von 591 Millionen Dollar um 333 auf 258 Millionen Dollar.

Überdies gab das Untenrehmen die Ernennung von Kenneth Cron, früherer Chef der Spielsparte von Vivendi Universal und bislang ohne Berufserfahrung an der Spitze eines großen Hightech-Unternehmens, zum Interims-CEO bekannt (Computerwoche.de berichtete). Daneben gibt es noch weitere Personalien zu vermelden: Der Anfang des Monats als Finanzchef zu CA gestoßene frühere Compaq-CFO wird Chief Operating Officer (COO). Außerdem kümmert sich Greg Corgan, seit letztem Jahr an Bord, künftig als Senior Vice President um den weltweiten Vertrieb. Er folgt damit auf Stephen Richards, der das Unternehmen verlässt. (tc)