Web

 

CA baut trotz passabler Zahlen Stellen ab

28.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Software-Hersteller Computer Associates (CA) hat seinen Gewinn im abgelaufenen Quartal im Vorjahresvergleich mehr als verdoppelt. Wie das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte, kletterte der Gewinn pro Aktie im ersten Geschäftsquartal von sieben auf 15 US-Cent. Der Umsatz stieg von 850 Millionen auf 920 Millionen Dollar.

Vor Sonderposten sei der Gewinn lediglich um 16 Prozent auf 22 Cent gestiegen. Damit traf das Unternehmen die Durchschnittsschätzung der von Thomson First Call befragten Analysten sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz. Für das laufende Jahr erhöhte CA die Gewinnprognose von 93 auf 98 Cent pro Aktie. Aktienexperten hatten bislang mit 92 Cent gerechnet.

Zugleich kündigte das Unternehmen an, fünf Prozent der Stellen abzubauen. Auf diese Weise sollen 75 Millionen Dollar jährlich eingespart werden. Für diese Maßnahmen fielen im laufenden Quartal einmalige Kosten in Höhe von 50 Millionen bis 75 Millionen Dollar an. Die Aktie gab nachbörslich um 0,10 Prozent auf 29,14 Dollar nach. (dpa/tc)