Web

 

Bundesliga-Sender Arena drängt ins Web

23.03.2006
Das Ziel: Eine Online-Plattform für die Abo-Vermarktung.

Die Arena Sport Rechte und Marketing GmbH treibt die Vermarktung der kommenden Fußball-Bundesliga-Saison voran. Als Web-Lead-Agentur wurden jetzt die SinnerSchrader Studios ausgewählt. Sie kümmern sich um die Online-Betreuung des Rechteinhabers mit den Schwerpunkten E-Business und Markenführung. Die Studios, eine Tochter des Hamburger Interaktiv-Dienstleisters SinnerSchrader AG, konnten sich in einem Pitch durchsetzen.

Arena muss es gelingen, in kurzer Zeit viele Abonnements für die Spiele der Fußball-Bundesliga im Pay-TV zu generieren, hieß es aus Hamburg. Die Transaktionsplattform der ersten Wahl werde hierfür im Internet eröffnet. Mit im Vermarktungsboot sitzt die Werbeagentur TBWA. Der Etat für die Kampagne, die Anfang Mai startet, liegt im zweistelligen Millionenbereich. (ajf)