Web

 

Bundesagentur verwaltet Intranet-Daten mit Coremedia

24.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Bundesagentur für Arbeit (BA) setzt für ihr Intranet für mehr als 90.000 Mitarbeiter auf allen Ebenen künftig auf das Content Management System (CMS) der Hamburger Coremedia AG. Die BA schließt sich damit über 20 Ministerien und Bundesbehörden an, die bereits Coremedia einsetzen. "Wir bieten ein speziell für die Bedürfnisse der öffentlichen Verwaltung konfiguriertes CMS an", erläutert Coremedia-Chef und -Gründer Sören Stamer. "Dazu gehören eine hundertprozentige Barrierefreiheit bei der Inhaltserstellung und -auslieferung sowie die Unterstützung von Open Source wie Linux und Tomcat."

Die BA mit ihren 180 Agenturen (früher Arbeitsämtern) und 660 Geschäftsstellen verwaltet ihre Datenbasis mit der Intranet-Lösung des Coremedia-CMS. Die Inhalte werden dabei laut Anbieter über "intuitive, bedarfsgerechte Benutzeroberflächen" erstellt und verwaltet. Diese seien ohne große Einarbeitsungszeit und technische Spezialkenntnisse in überschaubaren Schritten zu bedienen. Das integrierte Gruppen- und Rechtesystem unterstütze die direkte und schnelle Zusammenarbeit der über Deutschland verteilten Standorte. (tc)