Bull sorgt für Sicherheit im Bankverkehr

16.02.1990

BRÜSSEL/PARIS (CW) - Die Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication (SWIFT), Brüssel, hat die Bull-Gruppe mit der Entwicklung eines neuen Sicherheitssystems für ihr internationales Banken-Telekommunikationsnetz auf Basis der Bull-Chipkarten CP8 beauftragt. Die Gesamtverantwortung für das Projekt liegt bei der belgischen Bull-Niederlassung. Unterstützt werden die Entwicklungsarbeiten durch die in Frankreich beheimateten Bull Ingenierie (Terminals) und Bull CP8. Beteiligt ist darüber hinaus das französische Software-Haus Cap Sesa.

Die SWIFT-Organisation betreibt für rund 3000 Geldinstitute das derzeit wichtigste und leistungsfähigste Netz der Welt mit mehr als 4500 Anschlußstellen in 70 Ländern. Pro Tag erfolgen durchschnittlich etwa 1,3 Millionen elektronische Übertragungen zwischen den Banken.