Web

 

Bull meldet Durchbruch bei Smartcard-Entwicklung

14.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die französische Groupe Bull will eine neue Technik entwickelt haben, mit der sich die Entwicklungszeit von Smartcards von gegenwärtig zwischen neun und 18 Monaten auf nur mehr drei Monate reduzieren lässt. Statt wie bisher Betriebssystem und Anwendung parallel zu designen, haben die Bull-Entwickler ihre Technik "HSI" (Hardware Software Interface) modularisiert und in wiederverwendbare Komponenten zerlegt, etwa für Speicherzugriff, Sicherheit, GSM oder Datei-Management. Darüber hinaus hat Bull nach eigenen Angaben ein standardisiertes Interface entwickelt, über das HSI mit zahlreichen Smartcard-Chips unterschiedlicher Hersteller zusammenarbeitet. Die Franzosen wollen sich nun nach Kräften bemühen, ihr Produkt als industrieweiten Standard zu etablieren. Erste Produkte auf Basis von HSI sollen laut Marketing Manager Laurent Maitre Anfang nächsten Jahres erhältlich sein.