Bull-Chef Liebich wechselt die Branche

08.11.1996

MÜNCHEN (CW) - Noch vor wenigen Wochen hieß es, daß Rainer Liebich, Chef der deutschen Bull AG, Anfang 1997 in den Aufsichtsrat des Unternehmens wechseln werde und dort eine "aktive Rolle" spielen wolle. Liebich hat es sich nun anders überlegt. Der 54jährige geht zu den Schneider Rundfunkwerken nach Türkheim. Auf den Computer-Manager wartet eine schwere Aufgabe, da Schneider Verluste schreibt und sich das TV-Geschäft sehr schwierig gestaltet.