Web

 

BT wählt Alcatel als Partner für Bluephone

21.05.2004

Für sein "Project Bluephone" arbeitet der britische TK-Anbieter BT, der sich auf dem Weg zum "Konvergenz-Kommunikations-Carrier" sieht, mit der französischen Alcatel zusammen (weitere Partner sind Motorola und Ericsson). Mit Bluephone strebt BT einen Brückenschlag zwischen Festnetz- und Mobiltelefonie an: Kunden sollen damit innerhalb der 25 Meter Reichweite einer Bluetooth-Basisstation ihre Telefonate über das Festnetz führen können, außerhalb wird auf GSM oder UMTS umgeschaltet. Mehrere Access Points können größere Bereiche wie Büros abdecken. BT hatte schon zuvor angekündigt, es werde als MVNO (Mobile Virtual Network Operator) auf dem Netz von Vodafone agieren. (tc)