Web

 

BT startet Breitbandoffensive

08.02.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach der Ausgliederung seiner Mobilfunktochter MMO2 will sich die British Telecom (BT) verstärkt dem Breitband-Geschäft widmen. Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse für das dritte Geschäftsquartal (Ende: 31.12.2001) erklärte der neue CEO Ben Verwaayen, er sehe BTs Zukunft im Breitband-Geschäft und plane die Preise für den schnellen Sprach- und Datenaustausch via Internet drastisch zu senken. Details dazu will der Konzernchef in einigen Wochen bekannt geben. Bislang war die Nachfrage nach High-Speed-Zugängen ins Internet in Großbritannien eher enttäuschend ausgefallen: BT zählt rund 120 000 Breitband-Kunden, seine Konkurrenten NTL und Telewest 125 000 beziehungsweise 100 000 Nutzer.

Das TK-Unternehmen erzielte im dritten Geschäftsquartal vor Steuern einen Gewinn von 618,6 Millionen Euro. Dies entspricht einem Rückgang um 21 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (784,5 Millionen Euro), übertrifft jedoch die mittlere Prognose der Analysten von 527,9 Millionen Euro. Der Nettoprofit beläuft sich auf 117,1 Millionen Euro verglichen mit 84 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Während die Gesamteinnahmen im Jahresvergleich von 5,82 Milliarden auf 8,23 Milliarden Euro zurückgingen, verbuchte BT im fortlaufenden Geschäft einen Umsatzanstieg von 7,1 Milliarden auf 7,6 Milliarden Euro. Außerdem gelang es dem TK-Unternehmen, seine Schulden um 4,7 Milliarden auf 22,1 Milliarden Euro zu drücken. Der Konzern verkaufte dazu Betriebsvermögen in Asien und Europa und führte seine Mobilfunktochter als eigenständige Firma MMO an die Börse (Computerwoche online berichtete). Nachdem BT und AT&T im Oktober die Schließung des Gemeinschaftsunternehmens Concert bekannt gegeben hatten (Computerwoche online berichtete), sieht BT darin eine weitere Möglichkeit, um die Erholung des Konzerns voranzutreiben. Durch das Joint-Venture entstanden den Briten im dritten Quartal ein Verlust in Höhe von 126,7 Millionen Euro, weitere 94 Millionen Euro kostete die voraussichtlich Ende März abgeschlossene Abwicklung von Concert. (mb)