Web

 

BT erwägt Klage gegen Vivendi und Vodafone

13.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die British Telecom (BT) wird voraussichtlich von Vodafone und dem französischen Mischkonzern Vivendi Ausgleichszahlungen in Millionenhöhe fordern. Grund dafür ist die von den beiden Unternehmen kürzlich gegründete Online-Plattform "Vizzavi". Der britische TK-Konzern sieht durch das Joint-Venture seine Aktivitäten im französischen Internet-Geschäft gefährdet. Vergangenen Freitag hatte die internationale Handelskammer eine Klage BTs zurückgewiesen, in der das Unternehmen die Einstellung des Online-Dienstes verlangt hatte. Nach Ansicht des Konzerns beeinträchtigt Vizzavi die Geschäfte des französischen Carriers Cegetel, an dem sowohl BT als auch Vivendi beteiligt sind. Die Entscheidung stellte es BT jedoch frei, eine Forderung auf

Ausgleichszahlungen zu stellen. Allerdings muss der Konzern nachweisen können, dass Cegetel durch Vizzavi ersichtlichen geschäftlichen Schaden erleidet.