Web

 

BSA: Schlag gegen internationale Softwarepiraten

18.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach mehrwöchigen Ermittlungen hat die BSA (Business Software Alliance) eine Website international tätiger Softwarepiraten geschlossen. Laut BSA war die Seite www.warez.at eine der wichtigsten Anlaufstationen für illegale Software-Downloads in Europa. Die Anbieter hatten dort einen so genannten Redirect-Service installiert, der auf andere Internet-Adressen verwies, unter denen Schwarzkopien kommerzieller Software zu finden sind. Dadurch bekam der Benutzer permanent aktualisierte Links zu Download-Adressen in Australien, Österreich, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Israel, Italien, Großbritannien und den USA.