Online & Browser

Browser im Akku-Test: Edge hält am längsten durch

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Microsoft beansprucht auch nach dem Windows 10 April Update den Titel für den Browser mit der längsten Notebook-Laufzeit.
 Browser im Akkulaufzeit-Test von Microsoft
Browser im Akkulaufzeit-Test von Microsoft

Viele achten bei der Wahl des Browsers auf dessen Schnelligkeit und Funktionsumfang. Auf einem Notebook und Tablet spielt aber auch der Stromverbrauch eines Browsers eine wichtige Rolle. Nach dem Windows 10 April 2018 Update hat Microsoft nun erneut ermittelt, welcher Browser am längsten auf einem Notebook durchhält beziehungsweise weniger Strom als die Konkurrenz verbraucht. Ein Test, der bereits in der Vergangenheit durchgeführt wurde.

Dieses Mal traten Microsoft Edge, Google Chrome und Mozilla Firefox auf identischen Notebooks an. Auf den Rechnern war jeweils Windows 10 April 2018 Update, also Windows 10 Version 1803, installiert. Auf allen drei Geräten wurde in der jeweils aktuellen Browser-Version in einem Loop immer wieder das gleiche Video in HD-Qualität gestreamt.

Das Ergebnis: Dem Rechner mit Firefox ging bereits nach 7 Stunden, 15 Minuten und 16 Sekunden die Luft aus. Deutlich länger lief der Rechner mit Chrome: 12 Stunden, 32 Minuten und 58 Sekunden wurden hier gemessen. Der Rechner, auf dem Edge getestet wurde, schaltete sich nach 14 Stunden, 20 Minuten und 7 Sekunden wegen Strommangels ab. Unterm Strich hielt also Edge im Vergleich zu Chrome 14 Prozent und im Vergleich zu Firefox sogar 98 Prozent länger durch. (PC-WELT)