Web

 

Brocade steigert Umsatz und Gewinn

24.11.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der SAN-Switch-Hersteller Brocade Communications hat im Ende Oktober abgeschlossenen vierten Fiskalquartal seinen Umsatz auf 155,6 Millionen Dollar gesteigert, ein Plus von 13 Prozent gegenüber den 137,8 Millionen Dollar aus dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Unterm Strich wies das im kalifornischen San Jose ansässige Unternehmen einen Nettogewinn von 20,4 Millionen Dollar oder acht Cent pro Aktie aus im Vergleich zu 14,8 Millionen Dollar oder sechs Cent je Anteilschein im Vorjahresquartal.

Für das gesamte Geschäftsjahr ergibt sich auf Basis von 596,3 Millionen Dollar Umsatz ein Nettoverlust von 1,3 Millionen Dollar oder einem Cent pro Aktie. Im vorhergehenden Fiskaljahr hatte Brocade 525,3 Millionen Dollar eingenommen und einen Fehlbetrag von 136,2 Millionen Dollar oder 54 Cent je Anteilschein gemeldet. Chairman und CEO Greg Reyes bezeichnete Fiscal 2004 als ein gutes Jahr für Brocade und erklärte, er sei sehr stolz auf die Ergebnisse. Die Barmittel und kurzfristige Anlagen des Unternehmens stiegen im Jahresvergleich von 418 auf 486,3 Millionen Dollar zu Ende des Berichtszeitraums. (tc)