Web

 

Brocade meldet durchwachsene Zahlen

21.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der SAN-Switch-Spezialist Brocade Communications hat für sein Ende Oktober abgeschlossenes viertes Fiskalquartal einen Nettogewinn von 14,8 Millionen Dollar oder sechs Cent pro Aktie ausgewiesen im Vergleich zu 15,7 Millionen Dollar oder sieben Cent je Anteilschein im Vorjahreszeitraum. Für das Gesamtjahr ergibt sich ein Nettoverlust von 136,2 Millionen Dollar oder 54 Cent pro Aktie nach einem Reingewinn von 59,7 Millionen Dollar oder 25 Cent je Anteilschein im Vorjahr. Der Pro-forma-Gewinn betrug im vierten Quartal 4,6 Millionen Dollar oder zwei Cent pro Aktie und im abgeschlossenen Geschäftsjahr 5,6 Millionen Dollar oder zwei Cent je Anteilschein.

Brocades Umsatz im vierten Quartal betrug 137,8 Millionen Dollar. Das bedeutet zwar sequentiell ein Plus von drei Prozent, ein Jahr zuvor hatte das im kalifornischen San Jose ansässige Unternehmen jedoch noch 153,1 Millionen Dollar eingenommen. Im Geschäftsjahr fielen die Einnahmen von 562,4 Millionen Dollar vor Jahresfrist auf aktuell 525,3 Millionen Dollar. Der operative Cash Flow stieg von 6,7 Millionen Dollar im Vorquartal im Q4 auf 17 Millionen Dollar. Brocade erzielte damit im 17. Quartal in Folge einen positiven operativen Cash Flow. Barmittel und Investitionen summierten sich zu Ende des Berichtszeitraums nach Angaben des Herstellers auf 835,6 Millionen Dollar. (tc)