Web

 

Broadcom übernimmt Innovent komplett

14.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Für rund 440 Millionen Dollar in Aktien hat sich die bisher vor allem auf Chips für Kabelmodems und Settop-Boxen spezialisierte US-Company Broadcom die ihr noch fehlenden 83 Prozent an der Chip-Startup-Firma Innovent gesichert. Innovent entwickelt spezielle Halbleiter für die drahtlose Kommunikationstechnik "Bluetooth". Im Gegensatz zur Produkten der Konkurrenz (Silicon Wave, Cambridge Silicon Radio etc.) lassen sich diese Chips aber in einem Standard-CMOS-Prozess fertigen und sind damit deutlich günstiger in der Herstellung. Broadcom möchte mit der Akquisition vom gerade erblühenden Markt für PANs (Personal Area Networks) profitieren.