Web

 

Britische Supermarktkette stoppt Online-Projekt

16.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die britische Supermarktkette Somerfield beendet mit sofortiger Wirkung ihre Online-Präsenz "24-7", bei der Endverbraucher rund um die Uhr via Web einkaufen konnten. Die Geschäftsentwicklung entsprach nicht den Erwartungen, Somerfield will sich vorerst wieder auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Die drei speziell für das Projekt eingerichteten Fulfillment Center in London und Bristol werden dicht gemacht; 226 Jobs sind "betroffen". Ein Sprecher des Unternehmens äußerte jedoch die Hoffnung, dass zumindest ein Teil der 24-7-Angestellten in anderen Bereichen von Somerfield unterkommen werden (das Unternehmen beschäftigt knapp 70 000 Menschen).