Web

 

Britische Internet-Shopper haben Bedenken beim Online-Kauf

03.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Aus Angst vor Sicherheitsmängeln haben vier von zehn britischen Surfern Bedenken, bei Online-Käufen mit Kreditkarte zu bezahlen. Das ist das Ergebnis einer Studie des United Kingdom´s National Consumer Council. Derzeit besitzen etwa 6,5 Millionen Menschen in Großbritannien einen Internet-Anschluss. Das sind 25 Prozent der Gesamtbevölkerung. 49 Prozent der vernetzten Briten nutzen die Möglichkeit zum Online-Kauf. Nur 23 Prozent davon gaben an, dabei ein sicheres Gefühl zu haben. "Wenn wir uns nicht um bessere Sicherheitslösungen beim Online-Shopping bemühen, werden einige Kunden nie das Vertrauen aufbringen, den Service zu nutzen", so die Council-Direktorin Anna Bradley. Erst Anfang der Woche musste die britische Bank Barclays ihre Home-Banking-Seite für vier Stunden abschalten, nachdem einige Kunden aufgrund eines Sicherheitsfehlers zeitweise die Konten anderer einsehen konnten (CW Infonet berichtete).