Web

 

Britische Behörde vergibt Großauftrag an SBS

22.02.2006
Das Immigration and Nationality Directorate lagert einen kompletten Prozess aus.

Das britische Amt für Staatsbürgerschafts-Angelegenheiten vertraut seinen Zahlungsverkehr bei Anträgen auf Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigungen zur Gänze dem IT-Dienstleister Siemens Business Services (SBS) an. Der zunächst mit einer Laufzeit von drei Jahren kalkulierte Auftrag hat ein Volumen von 6,7 Millionen Pfund, also umgerechnet zehn Millionen Euro.

Eigenen Angaben zufolge wird SBS für das Immigration and Nationality Directorate, kurz IND, die Abläufe rund um Anträge auf Staatsbürgerschaft betreuen: vom Eingang der Formulare über die Erfassung der Daten bis zur Abwicklung der Zahlungen und Genehmigungsvorlage. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, hat der Dienstleister eigens zwei Standorte in Durham und Sheffield eingerichtet. Darüber hinaus wird er in einigen Amtsstuben des IND - unter anderen in Birmingham, Croydon, Glasgow und Liverpool - den Zahlungsverkehr erledigen. (qua)