Web

 

Britische Algo beteiligt sich an TCP Connect AG

31.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Kompressionssoftware spezialisierte britische Algo Vision Plc. hat sich laut "Computergram" mit 1,9 Millionen Euro oder 24,99 Prozent an der Münchner TCP Connect AG beteiligt. TCP wurde im Januar 1999 mit dem Ziel gegründet, eine Java-basierte Settop-Box zu entwickeln, die im Mai dieses Jahres auf den Markt kommen und auf dem "Trimedia"-Chip von Philips basieren soll. Ansonsten ist wenig über die Startup-Company bekannt - Algo bezeichnete sie als "Hybrid-Organisation" mit Mitgliedern in den Niederlanden, Deutschland, Israel und den USA.