Web

 

Branchenveteran wird MySQL-Vertriebschef

27.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die schwedische Datenbankfirma MySQL hat Mark Burton (47) zum Executive Vice President Worldwide Sales ernannt. Der Manager ist damit verantwortlich für den weltweiten Vertrieb. Er berichtet in seiner neuen Funktion direkt an MySQLs Chief Executive Officer (CEO) Marten Mickos und wird von der US-Niederlassung im Silicon Valley aus agieren.

Burton war zuletzt als Senior Vice President Sales USA und Group Vice President Worldwide Sales and Alliances für Informatica tätig. Im Laufe seiner 25-jährigen Karriere bekleidete er außerdem verschiedene Management- und Vetriebsfunktionen bei Outerbay Technologies, Oracle, DEC und Unisys. (tc)