Web

 

Bofrost fährt auf Bluetooth ab

25.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Tiefkühl- Heimservice Bofrost will mit Hilfe einer umfangreichen Bluetooth-Installation seinen Kundenservice optimieren und die Arbeitsabläufe der Verkaufsfahrer effizienter gestalten. Dazu sollen in den kommenden Monaten mehrere tausend Fahrzeuge aus dem Bofrost-Fuhrpark mit der entsprechenden IT-Infrastruktur ausgerüstet werden. Neben den für die drahtlose Bluetooth-Kommunikation erforderlichen Komponenten wird jeder Lieferwagen mit einem Notebook und einem fest installierten Nadeldrucker bestückt. Dadurch ist es den Fahrern vor Ort möglich, Bestellungen direkt in den Computer einzugeben und den Kunden aktuelle Angebote zu präsentieren. Via Bluetooth können dann entsprechende Formulare, wie Rechnungen oder Listen, im Fahrzeug ausgedruckt werden. Nach Dienstschluss wird das Notebook zudem drahtlos mit dem lokalen Server der jeweiligen Niederlassung synchronisiert.