Web

 

Boeing prüft Optionen für Connexion

27.06.2006
Für seinen Flugzeug-Internet-Dienst "Connexion by Boeing" sucht der amerikanische Hersteller einen Käufer oder Partner. Andernfalls steht auch eine Schließung zur Diskussion.

Das "Wall Street Journal" hatte entsprechende Gedankenspiele bereits in der vergangenen Woche kolportiert (siehe "Boeing erwägt Schließung seine Flugzeug-Internet-Tochter"); Boeing hat sie nun offiziell bestätigt. Eine Entscheidung werde erst nach Gesprächen mit Connexion-Kunden fallen, heißt es in einer Erklärung; mögliche finanzielle Auswirkungen werde man zu gegebener Zeit mitteilen.

Boeing hat nach eigener Einschätzung das Geschäft mit Internet-Zugängen in Flugzeugen mit Macht vorangetrieben und Technik entwickelt, die gut funktioniert und zu einem nützlichen Produkt geworden ist. Allerdings "hat sich der Markt für den Dienst nicht zufrieden stellend entwickelt". Die Höhe der Investitionen von Boeing in Connexion werden auf eine Milliarde Dollar geschätzt, unter den gegenwärtigen Umständen ist die Internet-Tochter aber womöglich nur noch um die 150 Millionen Dollar wert. (tc)