Web

 

Boeing: Live-TV und Internet sollen die Flugzeit verkürzen

27.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Rüstungs-, Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing aus Seattle will Live-Fernsehen und Internet-Anschluss für seine Flugpassagiere anbieten. Zu diesem Zweck ist eine Zusammenarbeit mit mehreren Unternehmen geplant, die die nötige technische Ausrüstung und Kommunikationseinrichtungen zur Verfügung stellen. Nach einem Bericht des "Wall Street Journal" sollen die gemeinsamen Pläne heute verkündet werden. Neben Boeing sind folgende Firmen an der Allianz beteiligt: die Mitsubishi-Gruppe aus Japan, Loral Space & Communications Ltd., ein Betreiber von Satelliten in Amerika, Europa und Teilen Asiens, sowie die italienische Alenia, ein Tochterunternehmen der Ingenieur- und Rüstungsfirma Finmeccanica, die technisches Equipment beisteuert. Ziel der gemeinsamen Anstrengungen ist neben dem Unterhaltungsaspekt auch die Einrichtung von Highspeed-Internet-Anschlüssen in Boeing-Flugzeugen.