Web

 

BMC spricht Gewinnwarnung aus

05.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Mainframe-Management spezialisierte US-Softwareschmiede BMC hat vorläufige Zahlen für das zweite Quartal ihres Geschäftsjahres veröffentlicht. Demnach schneidet das Unternehmen mit Einnahmen zwischen 320 und 330 Millionen Dollar und einem Gewinn von 25 bis 30 Millionen Dollar oder zehn bis zwölf Cent pro Aktie deutlich unter Plan ab. Im Vergleichsquartal des Vorjahres betrugen Umsatz und Profit noch 415,7 Millionen Dollar beziehungsweise 110,4 Millionen Dollar/44 Cent je Anteilschein. Das schlechte Abschneiden schob BMC auf "den Mangel an Kunden, die sich zu großen Unternehmens-Transaktionen bekennen". Das endgültige Quartalsergebnis wird die Company am 24. Oktober mitteilen.