Web

 

BMC bekräftigt Prognosen, will entlassen

06.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf System-Management im Mainframe-Umfeld spezialisierte US-Softwareschmiede BMC wird im vierten Fiskalquartal mit ihrem Ergebnis zwar die Erwartungen der Analysten erfüllen, plant jedoch Entlassungen. Die in Houston, Texas, ansässige Firma will 440 Mitarbeitern (sechs Prozent der Belegschaft) den Laufpass geben. Im ersten Fiskalquartal 2001 rechnet BMC mit Restrukturierungskosten von 14 Millionen Dollar.

Für das vierte Geschäftsquartal 2000 erwartet das Unternehmen einen Profit von 23 bis 25 Cent je Aktie und Einnahmen von 412 bis 422 Millionen Dollar. Nach einer Umfrage von First Call/Thomson Financial gehen die Wallstreet-Experten von einem Gewinn von 24 Cent pro Anteilschein aus.