Web

 

Blackstone Group erwirbt 4,5 Prozent der Deutschen Telekom

24.04.2006
Der Bund hat über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) 4,5 Prozent an der Deutschen Telekom an die US-amerikanische Private-Equity-Firma Blackstone Group verkauft.

Für die 191,7 Millionen Telekom-Aktien zahlt Blackstone 14 Euro pro Stück oder insgesamt 2,68 Milliarden Euro. Der Kaufpreis entspricht einem 2,6-prozentigen Aufschlag auf den Schlusskurs vom Freitag. Der Anteil der KfW an der Telekom verringert sich durch die Transaktion auf 17,3 Prozent.

Blackstones Chairman und CEO (Chief Executive Officer) Stephen Schwarzmann versicherte, seine Firma sei an einer langfristigen Beteiligung interessiert und wolle das Telekom-Management "speziell auf der Ebene des Aufsichtsrats bei der Umsetzung einer Strategie zur Schaffung langfristigen Werts für alle Aktionäre unterstützen". (tc)