Web

 

Bill Gates investiert weiter in Satellitenkommunikation

11.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Konsortium von Investoren unter Leitung von Microsoft-Gründer Bill Gates und der Investment-Firma Clayton, Dubilier & Rice investiert 315 Millionen Dollar in die im vergangenen Jahr vor dem Konkurs gerettete britische Satellitenkommunikationsfirma ICO Global Communications. Gates platziert seinen Anteil von 100 Millionen Dollar dabei über die Firma Cascade Communications. ICO will Anfang 2003 mit Telefon- und Datendiensten starten. Das Unternehmen wird ebenso wie das konkurrierende Projekt Teledesic von Branchenpionier Craig McCaw kontrolliert, der bereits knapp 600 Millionen Dollar in ICO investiert hat. Seit der Pleite des vornehmlich von Motorola gesponserten Iridium im März dieses Jahres hegen Analysten wie Investoren allerdings ernste Zweifel an den Überlebenschancen von Satellitenanbietern.