Web

-

Bigfoot wünscht ein Frohes Neues Jahr

03.03.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wer am vergangenen Montag dem Kundendienst des Internet-Verzeichnisses Bigfoot eine E-Mail geschrieben hat, der erhielt eine äußerst unerfreuliche Antwort: Eine Mail nämlich, der als Anhang das neue "Happy99"-Virus beigefügt war. Dieser Erreger ist zwar nicht wirklich bösartig, sorgt aber inzwischen weltweit für genervte Anwender.

Auf den ersten Blick bringt ein Ausführen von "Happy99.exe" nur ein Feuerwerk und einen netten Neujahrsgruß auf den Bildschirm des ahnungslosen Opfers. Im Hintergrund manipuliert Happy99 allerdings einige Systemdateien (das Virus wird nur unter 32-Bit-Windows aktiv). In der Folge wird die Datei an jede E-Mail oder Newsgroup-Nachricht angehängt, die von dem verseuchten Rechner aus abgesetzt wird. Das hat bereits zu einer exponentiellen Verbreitung des Programms geführt. Experten streiten nun, ob es sich bei Happy99 um ein Trojanisches Pferd (muß zur Aktivierung ausgeführt werden), einen "Worm" (Fähigkeit zur Selbstvervielfältigung) oder ein "normales" Virus handelt. Wie auch immer: Wenn Sie eine E-Mail mit einem Anhang namens Happy99.exe erhalten - ab in den Papierkorb damit...