Web

 

Beschwerdeverwaltung für Lotus Notes

02.08.2004

Die Nürnberger Rödl IT-Consulting bietet ihre Beschwerdeverwaltung "Sorry!" jetzt auch für IBM Lotus Notes/Domino an. Erklärte Zielgruppe sind Anwender, die verschiedene Bereiche, Niederlassungen und Außendienst in einem umfassenden Beschwerde-Management integrieren wollen. Die interne und externe Abwicklung von Beschwerden werde durch Regeln und Formbriefe unterstützt, so Rödl; Dateianhänge - etwa ein früherer Briefwechsel oder ein Beschwerdefax - ließen sich mit einem Vorgang speichern und verschicken. Die Weiterentwicklung der Standardsoftware sei gesichert, sodass ein Anwender einzelne Leistungsbausteine - etwa Frühwarnsystem, E-Mail-Verwaltung, Störungsmeldungen oder Dokumenten-Management - gezielt ausbauen könne.

Sorry! ist seit 1995 am Markt und wird laut Rödl unter anderem von DaimlerChrysler, Deutsche Post, Lufthansa Cargo, Thomas Cook, Henkel, BW-Bank, McDonald's Deutschland oder Esprit Wholesale eingesetzt. Neben der neuen Lotus-Variante sind Ausführungen für Windows, Web und Siebel erhältlich. (tc)